Die Aufschwungphase bezeichnet im Rahmen eines Konjunkturzyklus den Anstieg der Wirtschaftsleistung. Zugleich ist es auch die Bezeichnung für den Anstieg der Werte an der Börse. Der Aufschwung wird oft auch als Expansion oder Prosperität bezeichnet. Es handelt sich dabei um eine der vier Phasen des Konjunkturzyklus.

Der Konjunkturzyklus

Der Konjunkturzyklus wird in folgende Phasen unterteilt:

Was genau ist eine Konjunktur?

Die Konjunktur gibt Auskunft über die wirtschaftliche Lage eines Landes. Sie spiegelt auf diese Weise die Auf- oder Abschwungsphasen wider. Die Konjunktur zeigt somit in erster Linie die Schwankungen in der Wirtschaft in Bezug auf die zur Verfügung stehenden Produktionskapazitäten auf.

Alle Schwankungen in der Gesamtwirtschaft werden als Konjunkturzyklus bezeichnet. Tiefpunkt ist dabei die Depression, der Boom bezeichnet dagegen den absoluten Höhepunkt. Einen optimalen Konjunkturverlauf gibt es kaum, es kommt vielmehr zu relativ unregelmäßigen Auf- oder Abschwüngen.

Durch was ist die Aufschwungphase gekennzeichnet?

  • Wachsende Auslastung der Produktionskapazitäten
  • Steigende Investitionen
  • Sinkende Arbeitslosenzahlen
  • Optimistische Stimmung bei Unternehmern und Verbrauchern

Was ist das Resultat einer Aufschwungphase?

  • Anstieg des Konsum- und Produktionsniveaus
  • Wachsendes Volkseinkommen
  • Wachsender Wohlstand innerhalb einer Gesellschaft

Die Aufschwungphase an der Börse

Wenn ein langanhaltender Kursanstieg der gehandelten Wertpapiere an der Börse verzeichnet wird, wird diese Phase als Aufschwungphase bezeichnet. Oft wird dieser Aufschwung auch als Hausse oder Bullenmarkt bezeichnet. Die Abschwungphase beziehungsweise der Bärenmarkt oder die Baisse bilden das Gegenstück zur Aufschwungphase.

Zusammenfassung

  • Die Aufschwungphase ist der Anstieg der Wirtschaftsleistung innerhalb eines Konjunkturzyklus‘ und auch der Anstieg der Werte an der Börse
  • Konjunkturzyklus: Aufschwung, Boom, Abschwung, Depression
  • Aufschwung ist gekennzeichnet durch die Zunahme an Investitionen, Konsum und erhöhtes Volkseinkommen
  • Das Gegenteil der Aufschwungphase ist die Abschwungphase

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *