Unter Logistik werden in der betrieblichen Praxis unternehmensspezifisch unterschiedliche Aufgaben subsumiert. Die Logistik umfasst sämtliche Aufgaben zum Planen und Koordinieren sowie zum Durchführen und Kontrollieren der Güterflüsse und der güterbezogenen Informationen. Logistik sichert auch die Verfügbarkeit des Gutes in der entsprechenden benötigten Menge, am richtigen Ort, im richtigen Zustand, zum richtigen Zeitpunkt, für den richtigen Kunden sowie zu den richtigen Kosten. In Bezug auf die Logistik kann zwischen drei Konzepten unterschieden werden.

Die Logistik Konzepte

Die Bezeichnung „TUL-Logistik “ fasst die Aktivitäten des Transportierens, Umschlagens und Lagerns zusammen. Unter „Koordinationslogistik“ verstehen sich zusätzlich noch die planenden und steuernden Tätigkeiten des Koordinierens sowie der ganzheitlichen Optimierung von arbeitsteiligen Funktionen. Dazu zählen die Beschaffungs-, Produktions- und Distributionsfunktionen.

Ebenso in diese Kategorie fallen die Redistributions- und Servicefunktionen. Diese Aktivitäten dienen dem Ziel der Befriedigung von Kundenbedürfnissen. Die dritte Bedeutung der Logistik als Flow Management umfasst die dynamischen Faktoren des Mobilisierens und Fließens der Objekte in Netzwerken. Dieser Bereich zielt darauf ab, Netzwerke unternehmensübergreifend zu konfigurieren. In die Gestaltung werden ebenso Menschen, Informationen sowie andere Entitäten wie Dienstleistungen miteinbezogen.

Übergeordnete Ziele der Logistik

  • Kostensenkung logistischer Aktivitäten
  • Verbesserung des Werts und Nutzens der physischen Produkte und Dienstleistungen
  • Verbesserung der Flexibilität von logistischen Systemen
  • Veränderungen in den Bedingungen des Umfelds
Die Logistik nimmt in Bezug auf den Unternehmenserfolg einen großen Stellenwert ein, der kontinuierlich wächst. Die Ursachen hierfür sind die Globalisierung von Märkten und Wertschöpfungsketten, eine wachsende Durchdringung der Prozessketten mit Kommunikations- und Informationstechnologien und eine verstärkte Individualisierung der Produkte.

Das wichtigste auf einem Blick

  • Planung und Koordinierung
  • Durchführung und Kontrolle der Güter und der Informationen
  • Sicherung der Verfügbarkeit des Gutes hinsichtlich Kunde, Menge, Zeit, Ort, Zustand und Kosten
  • Verschiedene Logistik-Konzepte: Transportieren, Umschlagen und Lagern, Koordinieren und Optimieren sowie Konfigurieren der Netzwerke
  • Ziele der Logistik: Senkung der Kosten, verbesserter Wert und Nutzen der Produkte, bessere Flexibilität sowie verbesserte Umfeldbedingungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *