Primärkosten, oft auch als primäre oder einfache Kosten bezeichnet, sind diejenigen Kosten, die das Unternehmen nicht selbstständig herstellt, sondern von außerhalb bezieht. Diese Kosten werden in der Kostenartenrechnung erfasst. Das Gegenteil der Primärkosten sind die Sekundärkosten.

Welche Arten der Primärkosten gibt es?

  • Personalkosten (Gehälter, Löhne und Sozialkosten)
  • Materialkosten (Betriebsstoffkosten, Hilfsstoffkosten und Rohstoffkosten)
  • Betriebsmittelkosten
  • Fremdleistungskosten
  • Kapitalkosten
  • Wagniskosten

Wann entstehen Primärkosten?

Primärkosten entstehen aus Vorgängen, bei denen etwas von außerhalb der Kostenrechnung auf ein Kostenobjekt oder Kostenträger anfällt. Diese Vorgänge werden immer in der Finanzbuchhaltung verbucht. Primäre Kosten spiegeln somit den zusammenfassenden Kostenanfall wider. Dieser Kostenanfall wird in unterschiedliche Kostenarten eingeteilt z.B. Personal- und Materialkosten.

Zusammenfassung

  • Primärkosten sind Kosten, die ein Unternehmen von außerhalb bezieht
  • Das Gegenteil sind Sekundärkosten
  • Primärkosten können in verschiedene Kostenarten unterteilt werden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *