Wirtschaftswachstum bedeutet, dass die Menge der hergestellten Güter und Dienstleistungen (das reale Bruttoinlandsprodukt) zunimmt. Dabei misst die Wachstumsrate den prozentualen, jährlichen Anstieg.

Video: Wirtschaftskreislauf & Wirtschaftswachstum

Wie entsteht ein Wirtschaftszuwachs?

Das Wirtschaftswachstum kann dadurch zustande kommen, dass die Produktionskapazitäten besser ausgelastet oder ausgeweitet werden, beispielsweise durch den Kauf von neuen Maschinen. Hierbei ist das Wachstum der Versorgung mit den Gütern und Dienstleistungen pro Kopf der Bevölkerung entscheidend, denn wenn das Wirtschaftswachstum kleiner ist als das Wachstum der Bevölkerung, dann sinkt das Bruttoinlandsprodukt je Einwohner und demzufolge nimmt der Wohlstand ab.

Was beeinflusst das Wirtschaftswachstum?

Zu den Bestimmungsfaktoren gehören insbesondere der technische Fortschritt, doch ebenso Investitionen in Sachkapital, Humankapital sowie die Infrastruktur. Wichtig als Antriebskräfte für das Wachstum sind auch die politische Stabilität sowie die institutionellen Rahmenbedingungen. Das Wirtschaftswachstum gehört weltweit zu den Hauptzielen der staatlichen Wirtschaftspolitik, denn dadurch erhöht sich automatisch auch der Lebensstandard der Bevölkerung, Arbeitsplätze werden geschaffen, soziale Konflikte können besser gelöst werden. Letzten Endes kann auch mehr Geld in die Entwicklungshilfe oder den Umweltschutz investiert werden.

In Bezug auf den Umweltschutz gibt es jedoch ebenso Kritiker, denn Produktion und Verbrauch einer ständig wachsenden Gütermenge kann auch immer größere Umweltbelastungen verursachen und somit kostbare Ressourcen verringern. Ebenso gefordert wird qualitatives Wachstum, das umweltverträglich und ressourcenschonend ist. Mit einem technischen Fortschritt soll erreicht werden, dass dank einer höheren Qualität auch der Wert der Güter zunimmt, anstatt hierfür mehr Material einsetzen zu müssen.

Das wichtigste auf einem Blick:

  • Wirtschaftswachstum: Vergrößerung der Menge der hergestellten Güter und Dienstleistungen
  • Reale Bruttoinlandsprodukt nimmt zu
  • Prozentualer, jährlicher Zuwachs pro Kopf der Bevölkerung entscheidend
  • Wirtschaftswachstum möglich durch bessere Auslastung von Kapazitäten oder Ausweitung von Produktionskapazitäten
  • Qualitatives umweltverträgliches und ressourcenschonendes wirtschaftliches Wachstum wichtig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *